Freitag, 5. Oktober 2018

Ein Abend für Reinhard Liebe



Do., 15.11.2018   ab 19.30h    WEINBAR GEMISCHTER SATZ   www.gemischter-satz.com


ein Abend für und in Erinnerung an REINHARD LIEBE


Mitwirkende bislang:   GEORG SIEGL (Original Stiefelbein Bluhs Bänd)    voc., git.
                                         RICHARD WEIHS             voc., git.
                                         OTHMAR LOSCHY & ?      voc., harp



im Rahmen der Reihe "Worte und Musik"   


Liebe Leute!


 Lange vorgehabt und geplant, jetzt ist der Termin fixiert. Am Do., 15.11.2018 ab 19.30h organisiere ich im Rahmen meiner neuen Reihe "Worte und Musik"  einen Abend für und in Erinnerung an den wunderbaren Liedermacher REINHARD LIEBE, der ab den 70er Jahren die politische Liedermacherszene Wien's mitbegründete und prägte.


 
Reinhard Liebe hat ab der 1. Single „Kibara Rock“  aus dem Jahr 1977 mehrere LPs für die legendäre Extraplatte veröffentlicht, ebenso ist er auf zahlreichen Polit-Lied Samplern Vertreten (Discographie in Kürze hier, ich arbeit grad dran J ), seine Auftritte u.a. auch beim Volksstimmefest oder im Siebenstern sind legendär. In späteren Jahren (u.a. auch gehandicapt durch einen Schlaganfall) widmete er sich den Liedern von Leonard Cohen, die er unnachahmlich ins Wienerische übersetzte – leider nie offiziell veröffentlicht (u.a. auch rechtliche Probleme) – durfte ich sie doch noch einige Male live erleben. Mein lieber Freund Georg Siegl hat sich dieser Lieder und Texte angenommen (und um einige eigene erweitert) und wird die am 15.11. auch live präsentieren.


 


Auch durch einige Musiker-Freunde (Xandi Tichy, Billy Wotawa, Georg Siegl u.a.) lernte ich Reinhard spät, aber doch kennen – u.a. hat er mit mehrere CDs mit Demos unveröffentlichter Lieder (tw. Übersetzungen u.a. von Cohen, Dylan oder den Stones) geschenkt, zur freien Verfügung, wie er meinte……….    Ich erinnere mich auch gut, beim Volksstimmefest 2010 (ein Jahr vor seinem Tod) mit ihm geplaudert zu haben.


 


Am 10. November 2011 ist er viel zu früh verstorben, wir wollen mit  diesem Abend an seine viel zu selten gehörten Lieder erinnern und – da auch einige Freunde von Reinhard da sein werden – auch ein wenig über ihn erzählen.


 


https://3.bp.blogspot.com/-AVdwI_GqgM4/W7eqlTjciBI/AAAAAAAAA0U/lBLoiyo6X807tnWT47NTUdoKru-k4LRrQCK4BGAYYCw/s400/reinhard-liebe%2526alexander-ti.jpg 


Xandi Tichy & Reinhard Liebe   (pic by Rauschfrei Records)  


 Hier erstmal in Kurzform, was passieren wird: Ich suche MusikerInnen, die mitwirken wollen, ein oder mehrere Lieder spielen, Texte rezitieren oder auch nur Leute, die ihn gekannt haben, Gschichtln erzählen. Einige haben sich ja schon gemeldet, mehr Information gibt’s sobald mehr an Programm feststeht.




Do., 15.11.2018   ab 19.30h    WEINBAR GEMISCHTER SATZ   www.gemischter-satz.com


ein Abend für und in Erinnerung an REINHARD LIEBE


im Rahmen der Reihe "Worte und Musik"   



Liebe Leute!
 
 
 
Lange vorgehabt und geplant, jetzt ist der Termin fixiert. Am Do., 15.11.2018 ab 19.30h organisiere ich im Rahmen meiner neuen Reihe "Worte und Musik"  einen Abend für und in Erinnerung an den wunderbaren Liedermacher REINHARD LIEBE, der ab den 70er Jahren die politische Liedermacherszene Wien's mitbegründete und prägte.
 
Reinhard Liebe hat ab der 1. Single „Kibara Rock“  aus dem Jahr 1977 mehrere LPs für die legendäre Extraplatte veröffentlicht, ebenso ist er auf zahlreichen Polit-Lied Samplern Vertreten (Discographie in Kürze hier, ich arbeit grad dran J ), seine Auftritte u.a. auch beim Volksstimmefest oder im Siebenstern sind legendär. In späteren Jahren (u.a. auch gehandicapt durch einen Schlaganfall) widmete er sich den Liedern von Leonard Cohen, die er unnachahmlich ins Wienerische übersetzte – leider nie offiziell veröffentlicht (u.a. auch rechtliche Probleme) – durfte ich sie doch noch einige Male live erleben. Mein lieber Freund Georg Siegl hat sich dieser Lieder und Texte angenommen (und um einige eigene erweitert) und wird die am 15.11. auch live präsentieren.
 
Auch durch einige Musiker-Freunde (Xandi Tichy, Billy Wotawa, Georg Siegl u.a.) lernte ich Reinhard spät, aber doch kennen – u.a. hat er mit mehrere CDs mit Demos unveröffentlichter Lieder (tw. Übersetzungen u.a. von Cohen, Dylan oder den Stones) geschenkt, zur freien Verfügung, wie er meinte……….    Ich erinnere mich auch gut, beim Volksstimmefest 2010 (ein Jahr vor seinem Tod) mit ihm geplaudert zu haben.
 
Am 10. November 2011 ist er viel zu früh verstorben, wir wollen mit  diesem Abend an seine viel zu selten gehörten Lieder erinnern und – da auch einige Freunde von Reinhard da sein werden – auch ein wenig über ihn erzählen.
 
https://3.bp.blogspot.com/-AVdwI_GqgM4/W7eqlTjciBI/AAAAAAAAA0U/lBLoiyo6X807tnWT47NTUdoKru-k4LRrQCK4BGAYYCw/s400/reinhard-liebe%2526alexander-ti.jpg 
Xandi Tichy & Reinhard Liebe   (pic by Rauschfrei Records)  
 
 
 
Hier erstmal in Kurzform, was passieren wird: Ich suche MusikerInnen, die mitwirken wollen, ein oder mehrere Lieder spielen, Texte rezitieren oder auch nur Leute, die ihn gekannt haben, Gschichtln erzählen. Einige haben sich ja schon gemeldet, mehr Information gibt’s sobald mehr an Programm feststeht.
 
 Mitwirkende bislang:  Georg Siegl (Original Stiefelbein Bluhs Bänd)   git., voc.
                                         Richard Weihs         git., voc.  
 
In jedem Fall geht’s um 19.30h los, ebenso wird eine Spende für einen guten Zweck (da überlegen wir noch, gerne auch Vorschläge) gesammelt, wird also ein Benefiz – und auf jeden Fall ist es Zeit, an REINHARD LIEBE & seine Musik zu erinnern.
 
 
 
In diesem Sinne, meldet Euch, teilt das weiter, informiert die Leute, die Reinhard gekannt haben.
 
 
 
Merci, Othmar Loschy
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
hier ein AUGUSTIN Interview mit REINHARD LIEBE, zum Nachlesen:
 
 
 
 




 


In jedem Fall geht’s um 19.30h los, ebenso wird eine Spende für einen guten Zweck (da überlegen wir noch, gerne auch Vorschläge) gesammelt, wird also ein Benefiz – und auf jeden Fall ist es Zeit, an REINHARD LIEBE & seine Musik zu erinnern.


 


 


 


In diesem Sinne, meldet Euch, teilt das weiter, informiert die Leute, die Reinhard gekannt haben.


 


 


 


Merci, Othmar Loschy


 


 


 




 


 


 


 


 


 


 


hier ein AUGUSTIN Interview mit REINHARD LIEBE, zum Nachlesen: